Headsets (Sprechgarnituren)

Headsets, eine Kombination aus Kopfhörer und Mikrofon, werden schon seit Jahrzehnten in der Luft- und Raumfahrt, beim Amateurfunk und in der Veranstaltungstechnik eingesetzt.

In den letzten Jahren werden auch bei der Telefonie nicht nur in Callcentern, sondern auch in der üblichen Büroumgebung Headsets immer beliebter.

Eine entspannte Sitzposition und zwei freie Hände während des Telefonates überzeugen immer mehr Anwender und Entscheidungsträger in vielen Firmen. Nackenverspannungen werden deutlich reduziert.

Eine Vielzahl von Bauformen, Trageprofilen und Anschlussarten stehen zur Verfügung.

Headset kabelgebunden
Headset mit einer Hörmuschel

Headsets mit einer Hörmuschel (monaural)

Da die Wahrnehmung der Umgebung nur wenig eingeschränkt wird, handelt es sich um die beliebteste Variante z.B. in der klassischen Büroumgebung und in Arztpraxen.

Headsets mit zwei Hörmuscheln (binaural)

Die Wahrnehmung der Umgebung wird eingeschränkt. Daher wird diese Variante gerne an Arbeitsplätzen eingesetzt, an denen fast ausschließlich telefoniert wird oder sich viele Arbeitsplätze sehr dicht nebeneinander befinden, z.B. Telefonzentralen oder Callcenter.

Als Trageprofil kommt der klassische Überkopfbügel, ein Ohrhaken, ein Gehörganghörer oder ein Nackenbügel in Frage. Manche Modelle werden bereits mit mehreren Trageprofilen ausgeliefert (z.B. Duosets) und Sie können das Headset nach Belieben umbauen.

Bei den Anschlussarten wird zwischen kabelgebundenen und kabellosen Headsets unterschieden.

Rückruf anfordernKabelgebundene Headsets stellen die kostengünstigste Variante dar. Standbyzeiten von Akkus und eine Sendetechnik am Kopf, die manche Kunden ablehnen, sind dabei keine Themen. Grundsätzlich ist die Eignung des eingesetzten Telefons, die richtige Anschlusstechnik, sowie die Eignung der Sprechgarnitur zu beachten.

Kabellose Headsets werden aufgrund der inzwischen ausgereiften Technik und des gefallenen Preisniveaus immer beliebter. Sie genießen eine vollkommen neue Freiheit beim Telefonieren. Unterschieden wird zwischen dem Bluetooth-Standard mit einer recht geringen Reichweite und dem DECT-Standard, der für professionelle Anwendungen zu bevorzugen ist.

In den meisten Fällen erfolgt die Rufannahme und das Trennen am Telefon. Wird die Rufannahme am Headset gewünscht, so muss das Telefon über eine spezielle Schnittstelle (DHSG oder EHS) verfügen. Eine Alternative stellt ein mechanischer Hörerlifter dar, der aber nur noch selten eingesetzt wird.

Achtung: Um unliebsame Überraschungen zu vermeiden, ist vor der Anschaffung unbedingt die Kompatibilität mit dem eingesetzten Telefon zu überprüfen!

Frau mit Headset

Gemeinsam mit Ihnen finden wir optimale Lösungen für Ihre Arbeitsplätze. Das Team von Grot & Seemann Telekommunikation berät Sie gerne und kompetent.

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf!

Sie erhalten von uns die Produkte der führenden drei Hersteller:

Jabra Logo
Plantronics
Sennheiser Logo